Gesundheit & Naturwissenschaften

   

Gesundheit & Naturwissenschaften:

Psychosozialorientierte Gesundheitsförderung

Universitätskurse

Inhalte und Ziele

Gegenwärtig ist in unserer Gesellschaft eine große Zunahme von psychischen Erkrankungen (Burnout, Depressionen, Angstzustände etc.) festzustellen. Präventive Maßnahmen in der Persönlichkeitsbildung können im Vorhinein wirksam werden, um die Entstehung psychischer Erkrankungen zu vermeiden.

Zielsetzung des Universitätskurses Psychosozialorientierte Gesundheitsförderung ist es, bei den TeilnehmerInnen durch die wissenschaftlich fundierten und praxiszentrierten Inhalte die Kompetenz zu psychosozialorientierter Gesundheitsförderung in der Schule bei Lehrenden aller Schultypen und aller Unterrichtsfächer zu entwickeln und zu erweitern.
Der Universitätskurs dient aber auch der Entwicklung persönlicher Gesundheitspotenziale bei den TeilnehmerInnen und soll motivieren, selbst einen gesundheitsförderlichen psychosozialorientierten Lebensstil auszuprägen.

Ziel dieses berufsbegleitenden Universitätskurses ist es insbesondere

  • die soziale Kompetenz der TeilnehmerInnen im Sinne von Persönlichkeitsbildung mit den drei Säulen Selbstwert und Glück, Kommunikation und Konfliktbewältigung zu entwickeln und zu fördern
  • die eigene Persönlichkeit in reflexiven Prozessen wahrzunehmen
  • Kenntnisse der wissenschaftlichen Grundlagen mit dem Fokus auf Neurobiologie zu erlangen
  • zu erkennen, dass ein stabiler Selbstwert die Grundlage für die persönliche Entwicklung - im Speziellen der Sucht- und Gewaltprävention - ist
  • die Kompetenzen der TeilnehmerInnen für Sucht- und/oder Gewaltprävention in ihren Arbeitsfeldern zu entwickeln
  • aktuelles Wissen und Einsichten zu vermitteln sowie Anregungen für didaktische Arbeit zu erhalten und diese umzusetzen 

    Die AbsolventInnen sind nach Abschluss des Universitätskurses Psychosozialorientierte Gesundheitsförderung in der Lage:

    • psychoszialorientierte gesundheitsfördernde Interventionsmaßnahmen in der Schule zu planen, zu organisieren, zu leiten und durchzuführen
    • als "Gesundheitskoordinatorinnen" und "Gesundheitskoordinatoren" oder als Ansprechpartnerin und Ansprechpartner für Gesundheitsbelange eingesetzt zu werden und
    • für Schülerinnen- und Schülergruppen, Eltern und die Gemeindebevölkerung Aufklärungsveranstaltungen durchzuführen (Berechtigung gemäß der Auflage der WKO).
    Zielgruppe
    • LehrerInnen aller Schultypen
    • HortpädagogInnen
    • KindergartenpädagogInnen
    • SozialpädagogInnen
    • TrainerInnen sowie KursleiterInnen
    • MitarbeiterInnen in der Schulaufsicht, in Non-Profit-Organisationen und in der öffentlichen Verwaltung
    • ÄrztInnen, AssistentInnen in Arztpraxen
    • MitarbeiterInnen von Wellness-Einrichtungen, Gesundheits- und Fitnesszentren, sportlichen Organisationen, u.a.
    • Personen, die in den Bereichen Soziales, Bildung, Gesundheit, Jugendarbeit, Wirtschaft, Polizei und Bundesheer, Kranken- und Pflegeberufe (Dipl. Gesundheits- und Krankenschwester/-pfleger, Hebammen, PflegerInnen etc.) tätig sind.
    Zulassungsvoraussetzungen
    • Allgemeine Universitätsreife
    • Eine Pädagogische Ausbildung ist von Vorteil
    • Bestätigung über einen Erste-Hilfe-Kurs (16 Stunden) bzw. einen Auffrischungskurs (8 Stunden), der nicht länger als fünf Jahre zurückliegt.

    Über die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen und die Eignung der ZulassungswerberInnen entscheidet die wissenschaftliche Leitung.

    Nach erfolgreichem Abschluss der 3 Universitätskurse "Psychosozialorientierte Gesundheitsförderung, "Bewegungsorientiere Gesundheitsförderung" sowie "Ernährungsorientierte Gesundheitsförderung" kann (bei Erfüllung der entsprechenden Zulassungsvoraussetzungen) ein Masterupgrade im Rahmen des Masterlehrgangs "Gesundheitsförderung und Gesundheitspädagogik" (Master of Arts, MA) absolviert werden.

    Facts
    • Dauer: 2 Semester, berufsbegleitend
    • Umfang: 41 ECTS
    • Sprache: Deutsch
    • Unterrichtszeiten: freitags von 15.00 bis 20.00 Uhr, samstags von 09.00 bis 18.00 Uhr sowie geblockte Wochen in den Sommerferien
    • Ort: Pädagogische Hochschule Steiermark
    • Kosten: EUR 2.700,-
    • Abschluss: Universitätszertifikat: "Zertifizierter Gesundheitscoach für psychosoziale Gesundheitsförderung"

    Max. Teilnehmerzahl: 25

    Alle Infos zum Thema Förderung und Finanzierung finden Sie HIER!

    Module 

    Modul A

    Einführung in die Persönlichkeitsbildung - Selbstwert und Glück

    • Einführung in die Persönlichkeitsbildung (Selbstwert und Glück)
    • Selbstwert - Definitionen
    • "Das persönliche Schatzkästchen" und Beitrag zum individuellen Glück
    • Wahrnehmung der Befindlichkeit
    • Selbstorganisation

    Modul B

    Kommunikation und Konfliktbewältigung

    • Einführung in die Kommunikation (verbale und nonverbale Kommunikation), Rhetorik und Präsentation
    • Die menschliche Wahrnehmung
    • Einführung in konstruktive Konfliktbewältigung und Faktoren einer gelingenden Konfliktbewältigung (Mediation)
    • Kommunikation und Konfliktlösung in Schule und Unterricht, Elternarbeit

    Modul C

    Universelle Sucht- und Gewaltprävention

    • Einführung in aktuelle Handlungsfelder der Sucht- und Gewaltprävention
    • Jugendkulturen und Drogenkonsum
    • Substanzwirkungen und Konsumtrends
    • Drogenpolitik und rechtliche Aspekte
    • Exkursion

    Modul D

    Methoden und Projekte der primären Sucht- und Gewaltprävention

    • Grundlagen und Methoden der primären Suchtprävention
    • Unterstützungsangebote im Bereich der Suchthilfe
    • Interkulturelle Aspekte, Werterziehung und Persönlichkeitsentwicklung

    Modul E

    Grundlagen der Gesundheitsförderung und des Managements

    • Basiswissen "Gesundheitsförderung"
    • Betriebswirtschaftliche Grundlagen
    • Rechtliche Grundlagen
    • Marketing

    Modul F

    Abschlussmodul

    • Abschlussprojekt und Abschlusspräsentationen

    Termine

    Kursstart: Fr, 29. September 2017
    Anmeldeschluss: Fr, 8. September 2017
    Infoabend:

    Do, 27. April 2017

    16.00 - 19.00 Uhr
    Palais Kottulinsky
    Beethovenstraße 9
    8010 Graz
    (kostenfrei)

    Ansprechpartner

    Organisation

    Foto von Claudia  Duzik
    Mag.a(FH) Claudia Duzik
    erreichbar: Mo.-Fr.: 8-16 Uhr

    Tel.: +43316/380 1121

    Wissenschaftliche Leitung

    Foto von Evelyn  Erlitz-Lanegger
    Mag.a Dr.in
    Evelyn Erlitz-Lanegger
    Pädagogische Hochschule Steiermark

    Kooperationspartner

    Kompetenzen

    chart

    Teilen