NEWS

Modifiziertes Curriculum:
Managing Age/ing: Interdisziplinäre Gerontologie

Dienstag, 23. Mai 2017

Das Curriculum des sechssemestrigen Masterlehrgangs „Managing Age/ing: Interdisziplinäre Gerontologie“ wurde neu strukturiert und setzt nun einen stärkeren Schwerpunkt in den Bereichen Management, Leadership und Qualitätssicherung im Kontext einer Gesellschaft des „langen Lebens“.

Aufgrund des demografischen Wandels entstehen in vielfältigen Bereichen neue Herausforderungen, denen aktiv begegnet werden muss. Neue Kompetenzen und innovative Herangehensweisen werden in diesem Kontext erforderlich. Der Masterlehrgang „Managing Age/ing: Interdisziplinäre Gerontologie“ beinhaltet Beiträge aus unterschiedlichen Disziplinen zu Zusammenhängen, Fragen und Problemen einer Gesellschaft „des langen Lebens“: zu individuellen Alterungsprozessen, zu gesellschaftlichen Zusammenhängen und zu den Konsequenzen einer alternden Gesellschaft aus der Sicht aller Generationen. Das Phänomen des Alterns wird auf unterschiedlichen Ebenen bearbeitet.

„Der Lehrgang bietet Teilnehmenden ein interdisziplinäres Gesamtpaket an Methoden und Instrumenten, das zum einem dem tieferen Verständnis des Phänomens menschliches Alter(n) dient und zum anderen dazu befähigt, in unterschiedlichen Handlungsfeldern kreativ und praxisbezogen neue Handlungsanleitungen in Hinblick auf den Themenkomplex Alter(n) zu entwickeln.“, so Ao.Univ.-Prof.in Dr.in Roberta Maierhofer, MA, wissenschaftliche Leiterin des Masterlehrgangs. Der Masterlehrgang startet im Herbst 2017 in den nächsten Durchgang. Die Bewerbung ist bis 21. August 2017- möglich.

>>Weitere Informationen zum Masterlehrgang