NEWS

Innovationen entwickeln und erfolgreich am Markt platzieren

Donnerstag, 07. September 2017

Im Frühjahr 2018 wird erstmals die neue Ausbildung zum/zur zertifizierten Innovationsmanager/in in Kooperation mit dem ACstyria Mobilitätscluster angeboten. Der einsemestrige berufsbegleitende Universitätskurs orientiert sich am Bedarf der Wirtschaft und Industrie und vermittelt das Rüstzeug um erfolgreiche Innovationsprozesse in vielfältigen Branchen umzusetzen.

Schlüsselfaktor Innovation

„Langfristig erfolgreiche Unternehmen sind jene, die es schaffen, sich in ihren Prozessen, Produkten und Dienstleistungen ständig zu hinterfragen und weiterzuentwickeln. Zusätzlich sind gerade etablierte Industrien und Branchen derzeit mit Innovationen konfrontiert, die aus neuen Richtungen der Digitalisierung kommen“, so Lehrgangsleiter Mag. Bernhard Weber. Der Schlüssel zum Erfolg sind MitarbeiterInnen, die motiviert sind, die notwendigen Fähigkeiten aufzubauen und auf aktuellem Stand zu halten, um turbulente Innovationsprozesse zu strukturieren und zu einem positiven Ergebnis zu bringen. „Für die erfolgreiche Umsetzung von Innovationsprojekten sind ein breit gefächertes Knowhow wie auch Erfahrung und Kreativität bei allen Beteiligten erforderlich“, sagt die stellvertretende wissenschaftliche Leiterin Ass.-Prof.in Dr.in Romana Rauter. TeilnehmerInnen lernen im Universitätskurs Innovationsprozesse eigenständig zu initiieren, zu realisieren und zu steuern sowie innovative Produkte und Dienstleistungen systematisch zu entwickeln. Der Universitätskurs Innovationsmanagement richtet sich an Personen, die mit Innovationsprojekten befasst sind oder in ihrem beruflichen Alltag vor Innovationsherausforderungen stehen.

Beim Infoabend am 15. November 2017 erfahren InteressentInnen alles Wissenswerte zum Universitätskurs.

>>Weitere Informationen zum Universitätskurs