Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Achtsamkeit im Berufsalltag

Dienstag, 09.11.2021

Für manche ist Achtsamkeit ein Trend, für andere führt sie zu besseren Führungsfähigkeiten und innerer Stärke. Ein neues hybrides UNI for LIFE Seminar schlägt die Brücke zwischen Daily Business und persönlicher Gelassenheit.

Unachtsamkeit macht uns nicht glücklich. Würden Sie das auch unterschreiben? Trotzdem gibt es eine Vielzahl an Haltungen und Mustern, die uns daran hindern, achtsam mit uns und unserer Umgebung umzugehen. In unserer Multitasking-Welt voll Umbrüchen kein Wunder. Achtsamkeit und Selfcompassion in den Berufsalltag zu transferieren und nachhaltig für sich zu integrieren, schärft nicht nur die Wahrnehmung, sondern ermöglicht gewinnbringende Perspektivenwechsel, steigert die Problemlösungsfähigkeit und nicht zuletzt die Zufriedenheit im Job.

Der renommierte Organisationspsychologe Richard Boyatzis beschreibt die Wirkung von Achtsamkeit in der Führung als Schlüssel-Managementkompetenz. „Wer Achtsamkeit trainiert, erweitert seine Selbsterkenntnis. Dieses Wissen über einen selbst und die Funktionsweise des Geistes sowie seiner Bewertungen befähigt MitarbeiterInnen und Führungskräfte, in einer Situation und gegenüber Menschen nicht automatisch nach immer gleichen Mustern zu reagieren.“ Mit Achtsamkeit lassen sich demnach bessere Entscheidungen treffen. Arbeit und Achtsamkeit Hand in Hand – in Zeiten von gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Umbrüchen substanziell.

Alle Details zum Start des neuen Seminars „Achtsamkeit und Selfcompassion – Transfer in den Berufsalltag“ im Jänner 2022.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs:

Ende dieses Seitenbereichs.