Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Wo drückt der Schuh?

Donnerstag, 23.07.2020

Um Umbrüche juristisch begleiten zu können und in neuen coronabedingten Rechtssettings professionell agieren zu können, braucht es neben fundierten Rechtskenntnissen auch betriebswirtschaftliches Know-how. Mit dem Universitätskurs "Rechnungswesen für JuristInnen" lernen JuristInnen unternehmerisch zu denken und erhöhen damit ihre Karrierechancen.

"Als JuristIn muss ich wissen, wo im Unternehmen betriebswirtschaftlich der Schuh drückt, um die richtigen rechtlichen Maßnahmen setzen zu können", unterstreicht Dr. Georg Muhri, Vortragender im Universitätskurs "Rechnungswesen für JuristInnen" und Teil des Unternehmens "Muhri & Werschitz Partnerschaften für Rechtsanwälte GmbH", gleich eingangs. Mit Themen wie Kurzarbeit, Arbeitsrecht, geänderte Steuersätze, Remote Work, Home Office, ArbeitnehmerInnenschutz u. v. m. hat Corona die Branche vor eine Vielzahl an Herausforderungen gestellt, die Arbeits- und Produktionswelt nachhaltig verändern. "Die Krise erfordert, unser Mindset ständig zu hinterfragen, weil wir mit unseren alten Rezepten derzeit nichts Wesentliches mehr bewegen können", fasst Dr. Peter Hadl, ebenfalls Vortragender im Universitätskurs "Rechnungswesen für JuristInnen" und Tax-Partner bei PwC Österreich, den Ist-Stand zusammen. "Viel zu lange wurden im Jus-Umfeld ökonomische Aspekte vernachlässigt. Umso essentieller ist es für angehende und bereits berufstätige JuristInnen zu erkennen, dass es aufgrund der Komplexität der Wirtschaft und damit einhergehenden Vielzahl an rechtlichen Regelungen Interdisziplinarität in Form dieses Universitätskurses für den eigenen beruflichen Erfolg braucht", so Hadl. 

Jobaussichten im Unternehmerkontext

Denn rechtliche Regeln gestalten das Wirtschaftsleben und eine erfolgreiche Rechtsberatung basiert darauf, dass man die Anliegen seiner KlientInnen versteht. "Als JuristIn muss ich klar erfassen können, welche betriebswirtschaftlichen Handlungen in der Vergangenheit gesetzt wurden; welche Zahlen erwirtschaftet werden; wie es dem Unternehmen aus wirtschaftlicher Sicht geht. Nur dann kann an einer individuellen rechtlichen Lösung gearbeitet werden, die zu einem zufriedenen Ergebnis für KlientInnen führt", skizziert Muhri. Das Credo der beiden Experten: Wer sich juristisch klug im Unternehmenskontext durchsetzen kann, trägt in Folge auch zum Unternehmenserfolg bei. "JuristInnen können als interne Partner Großes beitragen und mit dem entsprechenden Know-how die eigenen Jobaussichten wesentlich verbessern", akzentuiert Hadl. Neben Bilanzanalyse, Kostenrechnung, Investition und Finanzierung, Unternehmensbewertung und Insolvenzrecht hält der Universitätskurs "Rechnungswesen für JuristInnen" weitere erfolgsversprechende Zusatzskills parat. Muhri: "Beispielsweise das Wissen, wann welche Abgaben im Unternehmen fällig sind; anhand welcher Kennzahlen ich erkenne, ob es einem Unternehmen gut geht und welche wirtschaftlichen und rechtlichen Konsequenzen ich davon ableiten kann, sind Qualifikationen, mit denen etwa Jus-Studierende in ihrem späteren Berufsalltag in jedem Fall hervorstechen."
 

Online-Event "Assets für JuristInnen im Corona-Alltag

In unserem Online-Event erfahren Sie im Gespräch mit Vortragenden des Universitätskurses „Rechnungswesen für JuristInnen“ aus erster Hand, warum aufgrund von Corona betriebswirtschaftliches Know-how aktuell wichtiger denn je ist. Im einstündigen Online-Event berichten drei ExpertInnen aus der Praxis:

  • MMag. Birgit De Pauli-Ferch
    Wirtschaftspädagogin und Vortragende im Universitätskurs Rechnungswesen für JuristInnen
    • Kompakt-Überblick über den Kurs
    • Historie
    • Warum wird betriebswirtschaftliches Know-how für JuristInnen aufgrund der Corona Krise in den kommenden Jahren noch wichtiger?
       
  • Dr. Peter Hadl
    Wirtschaftsprüfer/Steuerberater PwC Steiermark und Vortragender im Universitätskurs Rechnungswesen für JuristInnen
    • Inwiefern hat sich der Steuerberater-Alltag durch Corona verändert?
    • Inwiefern macht der Universitätskurs fit für den Rechtsalltag?
       
  • Dr. Georg Muhri
    Rechtsanwalt Muhri & Werschitz Rechtsanwälte und Vortragender im Universitätskurs Rechnungswesen für JuristInnen
    • Wie sieht der Anwalts-Alltag in der Corona Krise aus?
    • Inwiefern wird Insolvenzrecht & Co aktuell wichtig?
    • Wo wird der Kurs zur wichtigen Säule im Lebenslauf?

 

Erfahren Sie mehr beim kostenlosen Online-Event am 27. August 2020, von 17.00 bis 18.00 Uhr.
Anmeldung zum Online-Event "Assets für JuristInnen"

 

Mehr Infos zu: Rechnungswesen für JuristInnen

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs:

Ende dieses Seitenbereichs.