Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Expertin/Experte für Schulpsychologie


Schulpsychologische Expertise

Junge Menschen müssen heutzutage viel leisten, um erfolgreich im Ausbildungssystem bestehen zu können. Das fordert sie selbst, ihr familiäres Umfeld und natürlich auch die PädagogInnen. Oftmals braucht es dabei professionelle Unterstützung und Beratung in Form von SchulpsychologInnen, die Stressfaktoren als geschulte ExpertInnen präventiv abwehren, bearbeiten oder auflösen können.

Prävention und Intervention im Klassenzimmer

Dieser Universitätskurs wendet sich an PsychologInnen, die im Berufsfeld Schulpsychologie tätig sind, sowie an Personen mit facheinschlägiger Ausbildung, die im Kontext des interdisziplinären Unterstützungssystems Schulpsychologie aktiv sind. Im Fokus des Kurses stehen Schwerpunkte wie zeitgemäße Beratungstätigkeit, Krisen- und Konfliktmanagement, Methodenkompetenzen für den Umgang mit sozialen Medien sowie Bildungsberatung und Skills für die Arbeit mit Lehrenden und Eltern.

Facts im Überblick

Dauer 1 Semester, berufsbegleitend
Umfang 15 ECTS
Sprache Deutsch
Unterrichtszeiten freitags nachmittags, samstags ganztägig
Kosten EUR 2.600,-
Ort Universität Graz & Pädagogische Hochschule Steiermark
Abschluss Universitätszertifikat „Zertifizierte Expertin/ Zertifizierter Experte für Schulpsychologie“

NÄCHSTER STARTTERMIN: Sommersemester 2021

 

Zielgruppe

  • PsychologInnen, PädagogInnen, LehrerInnen
  • Personen mit fachspezifischer Vorbildung

Zulassungsvoraussetzungen

  • Psychologe/-in gem. PG 2013 idgF mit der Berechtigung zur Ausübung des höheren schulpsychologischen Dienstes oder Psychologe/-in gem. PG 2013 idgF und Absolvierung des Universitätskurses Schulpsychologie/einer vergleichbaren postgr. Fortbildung
  • oder facheinschlägige Ausbildung (z.B. Lebens- und SozialberaterIn) bzw. Studium im psychosozialen oder Gesundheitsbereich und Absolvierung des Universitätskurses Schulpsychologie/ einer vergleichbaren postgr. Fortbildung

Bewerbung

Für die Bewerbung sind der Nachweis über die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen sowie ein Lebenslauf und ein Motivationsschreiben, in dem Gründe für eine Teilnahme und die mit der Absolvierung des Universitätskurses angestrebten Ziele ausgeführt werden, vorzulegen.

Kursinhalte

  • Persönlicher Kompetenzerwerb für eine zeitgemäße Beratungstätigkeit im Kontext Schule
  • Supervision

  • Beziehungs- und lösungsorientierte Gesprächsführung
  • Mobbing und Gewalt
  • Schulpsychologisches Konfliktmanagement

  • Schulpsychologische Diagnostik: Expert Level
  • Schulpsychologisches Krisenmanagement

  • Methodenkompetenz für den Umgang mit Sucht und Abhängigkeit
  • Methodenkompetenz für den Umgang mit psychosozialen Krisen und Traumafolgen

  • Qualitätssicherung in der Schulpsychologie
  • Methodenkompetenz für die Arbeit mit LehrerInnen und SchulleiterInnen
  • Methodenkompetenz für die Arbeit mit sozialen Medien und in virtuellen Netzwerken
  • Kultur- und migrationssensitive Schulpsychologie
  • Bildungsberatung und Berufsorientierung

  • Kommissionelle, mündliche Gesamtprüfung

*   Modul für PsychologInnen
**  Modul für Personen mit fachspezifischer Ausbildung

Dieser Universitätskurs ist ein einzigartiges, innovatives Produkt, um Weiterbildungsbedürfnisse von SchulpsychologInnen bestmöglich zu bedienen. SchulpsychologInnen sind mittlerweile die wesentliche Unterstützungseinrichtung im Feld Schule, insbesondere auch um alle anderen Helfersysteme zu koordinieren. Ein „High-Level-Support“ erfordert Professionalisierung auf universitärem Niveau mit den neuesten psychologischen Erkenntnissen.

HR Prof. Dr. Josef Zollneritsch
Bildungsdirektion Steiermark

 

INFORMATIONEN

KONTAKT

Organisatorische Leitung

BA MA

Andreas Trantura

Telefon:+43 316 380 - 1280

Mo.-Fr.: 9–16 Uhr

Wissenschaftliche Leitung

Univ.-Prof. Dr.rer.nat.

Karin Landerl

Uni Graz

Stellv. Wissenschaftliche Leitung

HR Prof. Dr.

Josef Zollneritsch

Bildungsdirektion Steiermark

KOOPERATIONSPARTNER

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs:

Ende dieses Seitenbereichs.