Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Ein Beispiel aus der Praxis

PLANUNG


In einem steirischen Konzern wünschten sich Nachwuchs-Führungskräfte eine professionelle Vorbereitung auf anstehende MitarbeiterInnen-Gespräche. Die Anforderung bestand in einem individuell auf die Zielgruppe ausgerichteten Training, für mehr Know-how und Sicherheit in der Gesprächsführung. Auf Basis eines validierten Seminarkonzepts wurden individuelle Inhalte für diese TeilnehmerInnen ergänzt und an die örtlichen sowie zeitlichen Vorgaben des Konzerns angepasst. MitarbeiterInnen der Personalabteilung des Konzerns wurden in die Konzepterstellung einbezogen, um Inhalte unternehmensbezogen aufzubereiten und die Akzeptanz der Zielgruppe sicherzustellen.

UMSETZUNG


Die kundenspezifische Ausrichtung des Seminars spiegelte sich in der Durchführung wider. Individuell erarbeitete Vorträge zu den konzerninternen Prozessen der MitarbeiterInnen-Gespräche vermittelten das theoretische Wissen und gaben den TeilnehmerInnen die Sicherheit, in Zukunft die Richtlinien des Konzerns zu berücksichtigen. Aufbauend auf das neu gewonnene Know-how wurden Ablauf und möglich auftretende Herausforderungen in den zukünftigen MitarbeiterInnen-Gesprächen durch realistische Szenarien und Rollenspiele, trainiert.

WISSENSTRANSFER


Eine Feedback-Schleife nach jedem Durchgang zwischen Konzernpersonalleitung und UNI for LIFE diente der kontinuierlichen Verbesserung von Inhalten und Abläufen. Dabei wurden Evaluierungen von TeilnehmerInnen miteinbezogen, zur Sicherung der Bedürfnisse und Wünsche der Nachwuchs-Führungskräfte. Passgenaue Seminarunterlagen sowie eine weitere Begleitung im Prozess der MitarbeiterInnnen-Gespräche durch Coaching wurde durch die UNI for LIFE sichergestellt, um eine nachhaltige Entwicklung und Veränderung in der Organisation und des Prozesses zu gewährleisten.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs:

Ende dieses Seitenbereichs.