Lehrer und Lehrerinnen der Gesundheits- und Krankenpflege - Masterupgrade

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:


Erweitertes, wissenschaftliches Instrumentarium für den Unterrichtsalltag

  • Dauer: 1 Semester, berufsbegleitend
  • Umfang: 33,5 ECTS
  • Sprache: Deutsch
  • Unterrichtszeiten: freitags von 13.30 bis 17.45 Uhr, samstags von 08.30 bis 17.45 Uhr
  • Ort: Bildungszentrum Haus der Gesundheit, Friedrichgasse 9, 8010 Graz
  • Kosten: EUR 2.600,-
  • Abschluss: Master of Science in Pflegepädagogik (MSc)
  • Nächster Starttermin: 18. Jänner 2019

  • Anmeldeschluss: 18. Oktober 2018

Inhalte und Ziele

Das 1-semestrige Masterupgrade bietet AbsolventInnen eines Universitätslehrgangs oder Lehrgangs universitären Charakters oder eines Hochschulabschlusses mit einer Gleichhaltung der Sonderausbildung lt. GuKG für Lehraufgaben der Gesundheits- und Krankenpflege die Möglichkeit, ihre Ausbildung zu erweitern und einen Masterabschluss (MSc) zu erwerben. Neben dem Verfassen einer Masterarbeit sind die Lehrveranstaltungen Wissenschaftliches Arbeiten: Methodologie der Forschung, Empirische Forschungsmethoden, Unterrichtstechnologien und Mediendidaktik zu absolvieren.

Die TeilnehmerInnen erlangen grundlegende Fähigkeiten zum wissenschaftlichen Arbeiten und zur systematischen Betrachtung von Pflege aus einer wissenschaftlichen Perspektive. Der Umgang mit wissenschaftlicher Literatur sowie die Nutzung wissenschaftlicher Erkenntnisse und des wissenschaftlichen Instrumentariums für Praxis und Unterricht werden vermittelt und fließen so in den Unterrichtsalltag ein. Weiters können die TeilnehmerInnen auf Basis eines didaktisch-methodischen Handlungsrepertoires unterschiedliche Medien auswählen, einsetzen und evaluieren. Sie entwickeln medienunterstützte Lehr- und Lernarrangements. Im Rahmen des Masterupgrades verfassen die TeilnehmerInnen eigenständige schriftliche Arbeiten unter Beachtung formal-wissenschaftlicher Kriterien aus dem eigenen Arbeitsbereich.

Der Masterlehrgang wird in Kooperation mit dem Land Steiermark Abteilung 8 und dem Haus der Gesundheit veranstaltet.

Weiterführende Informationen finden Sie unter: www.gesundheitsausbildungen.at

Zielgruppe

  • AbsolventInnen eines Universitätslehrgangs oder Lehrgangs universitären Charakters oder eines Hochschulabschlusses mit einer Gleichhaltung der Sonderausbildung lt. GuKG für Lehraufgaben der Gesundheits- und Krankenpflege

Zulassungsvoraussetzungen

  • Erfolgreicher Abschluss eines Universitätslehrgangs oder Lehrgangs universitären Charakters oder eines Hochschulabschlusses mit einer Gleichhaltung der Sonderausbildung lt. GuKG für Lehraufgaben der Gesundheits- und Krankenpflege

Module

Modul III A: Wissenschaftliches Arbeiten Methodologie der Forschung
Modul III B: Empirische Forschungsmethoden
Modul V D: Unterrichtstechnologien und Mediendidaktik
Mastermodul: Masterarbeit und -prüfung

Lebensbegleitende Bildungsprozesse erfordern, vorhandene Kompetenzen systematisch weiter zu entwickeln. Dieses Master-Upgrade bietet eine hochwertige Möglichkeit der Verbindung bereits erworbener fachspezifischer pflegerischer Kompetenzen mit der systematischen Betrachtung von Pflege aus einer wissenschaftlichen Perspektive. Die TeilnehmerInnen erlangen grundlegende Fähigkeiten zum wissenschaftlichen Arbeiten und zur Nutzung wissenschaftlicher Erkenntnisse.

Univ.-Prof. Dr. Rudolf Egger
Wissenschaftlicher Leiter

Die Freude an der Zusammenarbeit mit Auszubildenden ist häufig die Motivation, sich für die Lehre zu entscheiden. Mit der Ausbildung zur PflegepädagogIn ist es möglich, an verschiedenen Institutionen, wie Fachhochschulen, Gesundheits- und Krankenpflegeschulen oder in Lehrgängen für zur Pflegeassistenz zu unterrichten.

Mag.a Dr.in Karin Pesl-Ulm
Pädagogische Leiterin

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs:

Anmeldung

Informationen

Programm-Management

Eveline Hollinger

Telefon:+43 316 380 - 1016

Mo.-Fr.: 9-17 Uhr

Wissenschaftliche Leitung

Univ.-Prof. Dr.phil.

Rudolf Egger

Uni Graz

Pädagogische Leitung

Mag. Dr.

Karin Pesl-Ulm

Land Steiermark, Abteilung 8

Mobil:+43 316 877 - 3359

Kooperationspartner

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.