Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik (OPD-3)


Weiterbildung in der Psychodynamischen Diagnostik

Die Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik besteht seit 1996 als Ergänzung zur phänomenologisch-deskriptiven Diagnostik nach ICD-10 bzw. DSM-IV. Sie wurde aus der Erkenntnis heraus entwickelt, dass eine rein phänomenologische Diagnostik zu wenige Informationen über die individuellen Entstehungshintergründe einer psychischen Erkrankung sowie die Therapieplanung und -durchführung liefert.

Weiterführende Entstehungshintergründe und Therapie bei psychischen Erkrankungen

In der dritten Version wurde die OPD in allen Achsen unter Beibehaltung ihrer Grundstruktur weiterentwickelt. Die Beziehungsdiagnostik ist dimensionaler geworden. Konflikte und Konfliktthemen werden auf allen Strukturniveaus (Selbstwahrnehmung, Objektwahrnehmung, Selbstregulierung etc.) eingeschätzt. Die Struktur ist differenzierter operationalisiert und erfasst nun Strukturdefizite bei allen Diagnosegruppen noch besser, insbesondere auch bei Psychosen.

Facts im Überblick

Dauer je 2 Tage (20 Stunden à 45 Minuten)
Sprache Deutsch
Unterrichtszeiten freitags von 9.00 bis 19.00 Uhr, samstags von 9.00 bis 17.00 Uhr
Kosten EUR 410,– pro Kurs, EUR 350,– pro Kurs für Mitglieder des Steirischen Landesverbands für Psychotherapie und des Österreichischen Bundesverbands für Psychotherapie
Ort Universität Graz
Abschluss Teilnahmebestätigung bzw. Abschlusszertifikat bei Absolvierung des Aufbaukurses II

NÄCHSTER START: Freitag, 20. November 2023

Termine

Grundkurs
Freitag, 10. November 2023, 9.00–19.00 Uhr und Samstag, 11. November 2023, 9.00–17.00 Uhr

ANMELDESCHLUSS:  1. Oktober 2023


Aufbaukurs I
Freitag, 15. Dezember 2023, 9.00–19.00 Uhr und Samstag, 16. Dezember 2023, 9.00–17.00 Uhr

ANMELDESCHLUSS: 5. November 2023


Aufbaukurs II
Freitag, 26. Jänner 2024, 9.00–19.00 Uhr und Samstag, 27. Jänner 2024, 9.00–17.00 Uhr

ANMELDESCHLUSS: 7. Jänner 2024

Zielgruppe

  • PsychologInnen und MedizinerInnen, welche die Kenntnisse für den Forschungsbereich benötigen
  • PsychotherapeutInnen in Ausbildung unter Supervision

Zulassungsvoraussetzungen

  • Keine spezifischen Voraussetzungen erforderlich.
  • Die Kurse richten sich an alle interessierten Personen, die erstmalig mit der OPD in Kontakt kommen, und an solche, die bereits Vorerfahrung besitzen.
  • Die Kurse können auch einzeln gebucht werden. Bei der Buchung eines Aufbaukurses muss zuvor ein Grundkurs besucht worden sein.
  • Für die Teilnahme ist die vorherige Lektüre des OPD-3 Manuals hilfreich: Das neue OPD-3 Manual erscheint voraussichtlich im Sommer 2022.
  • Die Manuale müssen für das Rating im Kurs mitgebracht werden.

Seminarinhalte

Grundkurs: Einführung in die fünf Achsen des OPD-3
Aufbaukurs I: Rating von drei Videointerviews nach OPD-3
Aufbaukurs II mit Zertifikatsprüfung: Rating von drei Videointerviews nach OPD-3

ANMELDUNG zur InteressentInnen-Liste

ANSPRECHPERSON

Organisatorische Leitung

Marlene Cresnik-Nauschnegg

BA

KURSLEITUNG

Wissenschaftliche Leitung und Vortragender

Univ.-Prof. Dr. med.

Stephan Doering

Leiter der Klinik für Psychoanalyse und Psychotherapie, MedUni Wien

KOOPERATIONSPARTNER

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs:

Ende dieses Seitenbereichs.