Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik im Kindes- und Jugendalter (OPD-KJ-2)


Weiterbildung in der Psychodynamischen Diagnostik OPD-KJ

Die Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik für Kinder und Jugendliche wurde 1997 von einer Gruppe von Kinder- und Jugendpsychiatern und -therapeuten entwickelt und seither mehrfach überarbeitet; wir arbeiten mit der neuesten Version (OPD-KJ-2, 2013). Sie ist eine Ergänzung zur phänomenologisch-deskriptiven Diagnostik nach ICD-10 bzw. DSM-IV. und wurde aus der Erkenntnis heraus entwickelt, dass eine rein phänomenologische Diagnostik zu wenige Informationen über die individuellen Entstehungshintergründe einer psychischen Erkrankung sowie die Therapieplanung und -durchführung liefert.

Psychodynamik verstehen und nutzen

Inzwischen wird die OPD-KJ über die Verwendung in der Diagnostik hinausgehend in zahlreichen klinischen Kontexten als Instrument für Therapieplanung und Evaluation verwendet. Insbesondere ein differentialdiagnostisches Verständnis zwischen Konflikt- und Strukturpathologien und dessen Bedeutung in der Therapieplanung ist von besonderem Interesse.

Facts im Überblick

Dauer jeweils 2 Tage (16 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten)
Sprache Deutsch
Unterrichtszeiten freitags von 14.30–20.00 Uhr, samstags von 9.00–17.15 Uhr
Kosten EUR 380,– pro Kurs, EUR 325,– pro Kurs für Mitglieder des Steirischen Landesverbands für Psychotherapie und des Österreichischen Bundesverbands für Psychotherapie
Ort UNI for LIFE, Merangasse 12, EG, 8010 Graz
Abschluss Teilnahmebestätigung bzw. Abschlusszertifikat bei Absolvierung aller Kurse

NÄCHSTER STARTTERMIN: 9. April 2021

Termine

Grundkurs
Freitag, 9. April 2021 und Samstag, 10. April 2021

ANMELDESCHLUSS:  16. März 2021
 

Aufbaukurs I
Freitag, 28. Mai 2021 und Samstag, 29. Mai 2021

ANMELDESCHLUSS:  30. April 2021
 

Aufbaukurs II (kann auch vor dem ersten Aufbaukurs absolviert werden)
Freitag, 17. September 2021 und Samstag, 18. September 2021

ANMELDESCHLUSS:  20. August 2021

Zielgruppe

  • PsychologInnen, MedizinerInnen, FachtherapeutInnen
  • PsychotherapeutInnen, klinische PsychologInnen (auch in Ausbildung)
  • an psychodynamischer Diagnostik Interessierte

Zulassungsvoraussetzungen

  • Der Grundkurs richtet sich an die o.g. Zielgruppe, andere Voraussetzungen bestehen nicht
  • Der Aufbaukurs richtet sich an alle interessierten Personen, die bereits an einem Grundkurs teilgenommen haben, oder bereits entsprechende Vorerfahrung besitzen (in Rücksprache mit dem Seminarleiter).
  • Für die Teilnahme ist die vorherige Lektüre des OPD-KJ-2 Manuals hilfreich:
    Arbeitskreis OPD: ODP-KJ-2. Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik für Kinder und Jugendliche.
    Bern: Hans Huber Verlag, 2013 oder 2016.
    Das Manual sollte für das Rating im Kurs mitgebracht werden!
  • Grundkenntnisse im psychodynamischen Denken sind erwünscht.

Seminarinhalte

  • Einführung in die Achsen der OPD-KJ-2
  • Handhabung des Manuals
  • erste Ratings

  • Wiederholung und Vertiefung der Achsen
  • Gesamtrating einzelner Achsen bzw. der Gesamt OPD-KJ anhand Fallbeispielen
  • Arbeit mit und Rating von Fallvorstellungen der TeilnehmerInnen
  • Klinische Anwendung der Achsen.

INFORMATION

ANSPRECHPERSON

Organisatorische Leitung

Bernadette Zeilinger

Bernadette Zeilinger Telefon:+43 316 380 - 1118

KURSLEITUNG

Wissenschaftliche Leitung

Univ.-Prof. Dr. med.

Stephan Doering

Leiter der Klinik für Psychoanalyse und Psychotherapie, MedUni Wien

VORTRAGENDER

Dr.

Florian Juen

Psychol. Psychotherapeut, Psychoanalytiker, Klinischer Psychologe; Praxis für Psychoanalyse & Coaching in München; Trainer der OPD-KJ-2 und Mitglied der Arbeitsgruppe zur Operationalisierten psychodynamischen Diagnostik des Kindes- und Jugendalters.

KOOPERATIONSPARTNER

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs:

Ende dieses Seitenbereichs.