Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Mentoring-Jour Fixe


Genderkompetenz

Universitäres Mentoring in der Praxis von Führungskräften

Führungskräfte an der Universität Graz stehen in vielfachen Mentoring-Beziehungen: bei der Betreuung von NachwuchswissenschafterInnen, von Dissertationen, Masterarbeiten und von Laufbahnstellen. Wir bieten Mentoring-Methoden und Instrumente für die alltäglichen Herausforderungen universitärer Führungskräfte in der Förderung von NachwuchswissenschafterInnen an. Der vierstündige Mentoring-Jour fixe findet einmal im Semester statt und ist ein offenes Forum. Mentoring leistet als Instrument der Weitergabe von Erfahrungswissen einen Beitrag zur Förderung von universitärer Gleichstellung und zur Förderung von wissenschaftlichen Karrieren von Frauen.

Der Mentoring-Jour fixe setzt einen Themenschwerpunkt, der in Form eines kurzen Impulses vorgestellt wird. Die praktischen Implikationen werden an Hand von Fallbeispielen reflektiert. Es werden auch aktuelle Themen bearbeitet, die von den Teilnehmenden eingebracht werden. Anschließend können individuelle Fragestellungen bearbeitet werden und es ist Erfahrungsaustausch möglich.

Diese zwei Teile zu je zwei Stunden können zusammen oder auch jeweils ausschließlich besucht werden.

Facts im Überblick

Dauer 2 (Input und Diskussion) bis 4 (Übungsteil) Stunden
Sprache Deutsch
Kosten kein Kostenbeitrag
Ort Universität Graz

Zielgruppe

  • Führungskräfte der Universität Graz, die fördernde Beziehungen mit NachwuchswissenschafterInnen gestalten und gestalten werden

Weitere Informationen und Termine: Mentoring-Jour fixe 

Ein Programm der Koordinationsstelle für Geschlechterstudien & Gleichstellung in Kooperation mit der Personalentwicklung der Universität Graz.

KONTAKT

Ansprechpartnerin

Ilse Wieser

Koordinationsstelle für Geschlechterstudien und Gleichstellung

Telefon:+43 316 380 - 1020


Referentin

FH-Prof.in Dr.in Karin Grasenick

convelop cooperative knowledge design gmbh, Graz

VERANSTALTER

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs:

Ende dieses Seitenbereichs.