Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Rechtswissenschaften für Betriebswirtinnen und Betriebswirte


Weiterbildung für BetriebswirtInnen

Juristische Grund- und Zusatzkompetenzen gewinnen im Berufsalltag von BetriebswirtInnen zunehmend an Bedeutung. Der Universitätskurs bietet Studierenden der Betriebswirtschaftslehre und im Beruf stehenden BetriebswirtInnen eine fundierte, auf die speziellen Bedürfnisse betriebswirtschaftlicher Berufsausübung zugeschnittene juristische Ausbildung.

Juristisches Know-how für Wirtschaft und Management

Die TeilnehmerInnen des einsemestrigen Universitätskurses lernen, juristische Methoden zur Behandlung praktischer Probleme und Fälle anzuwenden, Grundfragen des Vertragsrechts zu beurteilen und verschiedene Vertragstypen zu erkennen sowie einschlägige Fallbeispiele zu lösen. Sie erwerben darüber hinaus die Fähigkeit, arbeitsrechtliche Fragestellungen zu lösen, Probleme und Entscheidungen des Wirtschaftsverfassungs- und Wirtschaftsverwaltungsrechts zu analysieren und zu bewerten sowie wirtschaftsstrafrechtliche Implikationen zu beurteilen. Des Weiteren qualifiziert der Universitätskurs auch dazu, materielle Rechtspositionen zu erfassen, die Funktionsweisen und Methoden der (gerichtlichen) Durchsetzung von Rechtspositionen zu verstehen sowie rechtliche Fragestellungen zu analysieren und zu lösen. Die AbsolventInnen verfügen nach Abschluss des Universitätskurses über ein rechtliches Grundverständnis sowie über ein ausgeprägtes Bewusstsein für rechtliche Zusammenhänge im Bereich der Wirtschaft.

Facts im Überblick

Dauer 1 Semester, berufsbegleitend
Umfang 30 ECTS
Sprache Deutsch
Unterrichtszeiten freitags Nachmittag, samstags ganztägig
Kosten EUR 1.750,- für Studierende bzw. EUR 1.950,- für Berufstätige
Ort Universität Graz
Abschluss Universitätszertifikat

NÄCHSTER STARTTERMIN: 18. September 2020

ANMELDESCHLUSS: 21. August 2020

TIPP – Dieser Kurs kann im Rahmen der Förderungsinitiative "Grazer Fonds für Aufstieg und Entwicklung" gefördert werden.

Zielgruppe

  • Studierende der Betriebswirtschaftslehre
  • Berufstätige BetriebswirtInnen, die sich im täglichen Berufsleben mit rechtlichen Materien auseinandersetzen

Zulassungsvoraussetzungen

  • Studienleistungen im Umfang von zumindest 60 ECTS-Anrechnungspunkten im Rahmen eines betriebswirtschaftlichen Studiums
  • oder der Nachweis einer mindestens dreijährigen facheinschlägigen Berufserfahrung.

Bewerbung

Für die Bewerbung sind der Nachweis über die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen sowie ein Lebenslauf und ein Motivationsschreiben, in dem Gründe für eine Teilnahme und die mit der Absolvierung des Universitätskurses angestrebten Ziele ausgeführt werden, vorzulegen.

Kursinhalte

  • Juristische Methodenlehre
  • Juristische Fallbearbeitung
  • Einführung in die rechtstheoretischen Grundlagen
  • Grundlagen der Anwendung, Auslegung von Normen und der Lückenfüllung
  • Rechtsanwendung und juristische Argumentation
  • Methoden der Fallbearbeitung

  • Vertragsrecht in Theorie und Praxis
  • Schadenersatzrecht in Theorie und Praxis
  • Arbeitsrecht in Theorie und Praxis
  • Erkennen und Beurteilung verschiedener Vertragstypen
  • Ausgewählte Fragen des Schadenersatzrechts
  • Analyse der Rechte und Pflichten von Arbeitnehmenden und Arbeitgebenden
  • Lösung facheinschlägiger Fälle

  • Wirtschaftsverfassungs- und Wirtschaftsverwaltungsrecht
  • Grundlagen des Wirtschaftsstrafrechts
  • Wesentliche Bereiche des Wirtschaftsstrafrechts
  • Verfassungsrechtliche Grundlagen des öffentlichen Wirtschaftsrechts
  • Analyse wirtschaftsverfassungsrechtlicher Fragestellungen
  • Funktionen, Strukturen und Besonderheiten des Wirtschaftsverwaltungsrechts
  • Regelungen des österreichischen Wirtschaftsstrafrechts

  • Grundlagen des Insolvenzrechts
  • Praxis der Rechtsdurchsetzung
  • Überblick über den Ablauf eines Insolvenzverfahrens
  • Grundbegriffe und Grundstrukturen des Insolvenzrechts
  • Lösung facheinschlägiger Fälle

Gerade BetriebswirtInnen sind in ihrer beruflichen Tätigkeit verstärkt mit rechtlichen Fragestellungen konfrontiert. Die stets zunehmende Normenflut auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene bringt mit sich, dass eine erfolgreiche betriebswirtschaftliche Berufsausübung ohne ausreichende Rechtskenntnisse nicht mehr denkbar ist. Der Universitätskurs vermittelt das dafür notwendige Rüstzeug in vier Modulen. In diesen profitieren die TeilnehmerInnen vom anwendungsorientiert präsentierten ExpertInnenwissen bestens ausgewiesener FachvertreterInnen.

Univ.-Prof.in Dr.in Bettina Nunner-Krautgasser
Wissenschaftliche Leiterin

Die Komplexität des modernen Wirtschaftslebens bringt es mit sich, dass sich betriebswirtschaftliche Fragestellungen nicht ohne Berücksichtigung des rechtlichen Umfelds lösen lassen. Vertiefte Kenntnisse des Wirtschaftsrechts sind daher für betriebswirtschaftliche EntscheidungsträgerInnen unerlässlich geworden. Diese Fähigkeit, die rechtliche Durchführbarkeit betriebswirtschaftlicher Entscheidungen sowie deren Rechtsfolgen abzuschätzen, wird in diesem Universitätskurs praxisorientiert vermittelt.

Univ.-Prof. Dr. Johannes Zollner
Stellvertretender wissenschaftlicher Leiter

INFORMATION

KONTAKT

Organisatorische Leitung

Mag.

Sandra Schwarzenbacher

Telefon:+43 (0)316 380 - 1129

Mo.-Fr.: 9-16 Uhr

Wissenschaftliche Leitung

Univ.-Prof. Dr.iur.

Bettina Nunner-Krautgasser

Uni Graz

Stellv. Wissenschaftliche Leitung

Univ.-Prof. Mag. Dr.iur.

Johannes Zollner

Uni Graz

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.