Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Pastoralpsychologie


Pastoralpsychologische Professionalisierung

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in pastoralen, pädagogischen und diakonischen Arbeitsfeldern werden mit den unterschiedlichsten, existentiell herausfordernden Lebenswenden und Lebenssituationen von Menschen konfrontiert.

Professionalisierung im pastoralen, pädagogischen & diakonischen Arbeitsfeld

Zentraler Gegenstand des Masterlehrgangs ist die Entwicklung und Förderung der Beratungskompetenzen und die pastoralpsychologische Professionalisierung von MitarbeiterInnen in pastoralen, pädagogischen und diakonischen Arbeitsfeldern. Der Masterlehrgang vermittelt den TeilnehmerInnen Lernerfahrungen, Kenntnisse und Fähigkeiten, die gewährleisten, dass sie biographiebegleitende und beratende Aufgaben in den pastoralen, diakonalen, psychosozialen und pädagogischen Arbeitsfeldern der Kirche ausüben können.

Facts im Überblick

Dauer 8 Semester, berufsbegleitend
Umfang 91 ECTS
Sprache Deutsch
Unterrichtszeiten Module A-C: alle zwei Monate ein Unterrichtsblock von Sonntag 16.00 Uhr - Donnerstag 16.00 Uhr; Mastermodule D-E: Der Großteil der Lehrveranstaltungen findet freitags und samstags statt.
Kosten Modul A bis C: EUR 6.733,- Modul D und E (Masterupgrade): EUR 5.425,-
Ort Universität Graz
Abschluss Master of Arts in Pastoralpsychologie (MA)

NÄCHSTER STARTTERMIN: auf Anfrage

Zielgruppe

  • Haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen der christlichen Kirchen und anderer anerkannter Religionsgemeinschaften, die in diakonischen, seelsorglichen und/oder pädagogischen Feldern tätig sind und eine zusätzliche Qualifikation als Lebens- und SozialberaterIn anstreben
  • Personen, die in Sozial- und/oder Gesundheitsberufen tätig sind und Interesse an pastoralpsychologischer Qualifikation haben

Anrechenbarkeit: Interessierte Personen, die bereits eine Ausbildung zum LSB oder eine pastoralpsychologische Ausbildung abgeschlossen haben, wenden sich bitte an die Lehgangsleitung (www.pastoralpsychologie.at), um Fragen der Anrechenbarkeit von bereits absolvierten Lehrveranstaltungen aus den Modulen A, B und C zu klären.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Abgeschlossene Berufsausbildung
  • Abschluss eines Diplom- oder Bachelorstudiums aus den Bereichen Theologie, Psychologie, Pädagogik, Rechtswissenschaft, Sozialwissenschaften und Gesundheit oder eines entsprechend facheinschlägigen Fachhochschulstudiums oder eines Bachelorstudiums an einer Pädagogischen Hochschule oder eines sonstigen im In- oder Ausland absolvierten facheinschlägigen gleichwertigen Bachelor-, Fachhochschul-, Diplom- oder Lehramtsstudiums und
  • Nachweis einer mindestens zweijährigen facheinschlägigen Berufspraxis
  • Persönliche Eignung (physische und psychische Belastbarkeit, Fähigkeit zur Selbstreflexion, Konfliktbewusstsein, Kommunikationsfähigkeit, Veränderungsbereitschaft, emotionale Flexibilität und Fähigkeit zur Empathie, Motivation zur Biographiearbeit und zur persönlichen Auseinandersetzung mit Glaubens- und Lebensfragen)

Lehrgangsinhalte

  • Gruppenselbsterfahrung
  • Einzelselbsterfahrung
  • Einzelsupervision

  • Theorie der Beratung
  • Interventionskonzepte und Techniken der Beratung
  • Krisenberatung
  • Krisenberatung
  • Methoden und Techniken für spezielle Beratungsfelder
  • Methoden und Techniken für spezielle Beratungssituationen
  • Einführung in die Methoden der Supervision
  • Ausgewählte Themen aus Psychotherapie und Psychiatrie
  • Seelsorge und Beratung mit Kindern und Jugendlichen

  • Wissenschaftliches Arbeiten und Begleitung der Projektarbeit
  • Wissenschaftlich fundierte Projektarbeit zu einem Beratungsprozess

  • Pastoralpsychologische und religionspsychologische Grundlegung der Beratung in der Seelsorge
  • Studiengruppe zu angrenzenden Fachbereichen
  • Aktuelle Fragen der Pastoraltheologie: Theologie der Kirche in der Welt von heute
  • Aktuelle Entwicklungen der Pastoralpsychologie
  • Humanwissenschaftliche und theologische Grundlagen der Krisenund Notfallseelsorge
  • Interkulturelle und interreligiöse Beratung und Seelsorge
  • Grundlagen der Symbol- und Ritenkompetenz
  • Ethik helfender Berufe

  • Masterarbeit
  • Begleitseminar zur Masterarbeit 
  • Defensio der Masterarbeit und Masterprüfung

Anmeldung

INFORMATION

Organisatorische Leitung

MA.

Michaela Peier

Telefon:+43 316 380 - 1121

Mo-Di & Do-Fr: 8-13 Uhr

Wissenschaftliche Leitung

Ao.Univ.-Prof. Mag. Dr.theol.

Maria Aigner

Uni Graz

Kooperationspartner

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.