Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Wenn das Leben sich neigt – Hand in Hand zum Wohle aller


Die Grundzüge des Hospizgedankens

Es ist eine enorme Herausforderung Menschen in ihrer letzten Lebensphase zu begleiten und zu versorgen. In Pflegeeinrichtungen fällt diese Aufgabe dem Personal zu, das gemeinsam mit den Angehörigen diese sehr sensible Zeit gestaltet.

Es gibt viele Möglichkeiten zum Wohlbefinden sterbender Menschen beizutragen und eine Umgebung, die Geborgenheit und Sicherheit vermittelt, zu schaffen. Das erfordert aber nicht nur Kraft, es ist auch oft mit belasteten Erfahrungen verbunden. Deshalb ist es gut und wichtig, wenn die begleitenden Personen gut für sich sorgen und alle zur Verfügung stehenden Unterstützungsmöglichkeiten in Anspruch nehmen, damit diese sehr schwierige Zeit zum Wohle aller durchlebt werden kann.

Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleiten

Wenn das Leben sich neigt, verändert sich rund um die sterbende Person vieles. Angefangen vom Tagesablauf über die Pflegesituation bis hin zu Ritualen und Gesprächen, die in dieser Zeit notwendig sind. Solche Veränderungen der Arbeitspraxis können sich für das Personal als große Herausforderung darstellen, zumal es sich bei vielen der sterbenden BewohnerInnen um langjährige, vertraute Personen handelt, wo eigene Betroffenheit und Trauer sich ganz selbstverständlich einstellen.

  • Wie verändern sich die Rahmenbedingungen meiner täglichen Arbeit, wenn sich eine BewohnerIn unserer Einrichtung zum Sterben bereit macht?
  • Welche konkreten Möglichkeiten zur Entlastung und Unterstützung in dieser Zeit habe ich als Beschäftigte/r dieser Pflegeeinrichtung?

Methoden

  • Austausch von Erfahrungen in Bezug auf das Sterben in unserer Pflegeeinrichtung
  • Erarbeiten von hilfreichen Handlungs- und Unterstützungsmöglichkeiten am Beispiel konkreter Situationen

Facts im Überblick

Dauer 1 Tag, 8 Einheiten zu je 50 Minuten
Sprache Deutsch
Unterrichtszeiten 9.00-16.30 Uhr
Kosten EUR 180,-
Ort Schloss Röthelstein/Admont bzw. UNI for LIFE/Graz
Abschluss Teilnahmebestätigung

NÄCHSTER STARTTERMIN: 7. Mai 2020 (Schloss Röthelstein/Admont)

WEITERER TERMIN: 15. Oktober 2020 (UNI for LIFE, Graz)

ANMELDESCHLUSS: 6. April 2020 (Admont) bzw. 1. Oktober 2020 (Graz)

EXKLUSIVBUCHUNG
Buchen Sie dieses Seminar auch exklusiv für Ihr Haus. Bitte kontaktieren Sie diesbezüglich das Programm-Management!

Zielgruppe

  • Personal in Pflegeeinrichtungen

KONTAKT

Organisatorische Leitung

Mag.phil. MA.

Elena Horwath

Telefon:+43 316 380 - 1276


Mo.-Do: 8-16 Uhr

Referentin

Maria Moser

BSc

Psychosoziale Beraterin in freier Praxis, Trauergruppenleiterin, Erwachsenenbildnerin, Supervisorin i.A., seit 1998 Mitarbeiterin im Hospizverein Steiermark

Kooperationspartner

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.