Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Agile Organisationen


Proaktiv auf Veränderungen am Markt reagieren

Agile Performer haben einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Denn lineare Lösungen sind in einer dynamischen und auf exponentielles Wachstum ausgerichteten Welt selten echte Lösungen. Veränderungen am Markt innerhalb des letzten Jahrzehnts erfordern eine starke Flexibilisierung der Zusammenarbeit in vielen Branchen. Für hierarchisch-organisierte Unternehmen und Organisationen ist ein neues Zeitalter angebrochen. Um Agilität ganzheitlich einzuführen und als eigenständigen Wert zu erkennen, braucht es neue, zu etablierende Denkmuster, Strategien und Strukturen.

Wer flexibel bleibt, muss sich nicht verbiegen

Dieser Universitätskurs richtet sich an Führungskräfte im Team- und mittleren Management und Personen mit organisatorischen Aufgaben von Change bis Human Resource, die agile Transformationen in Organisationen über Hierarchie- und Funktionsgrenzen hinweg gezielter begleiten möchten.

Jetzt inkl. Scrum-Zertifizierung! (Certified LeSS Basics-Zertifikat)

Facts im Überblick

Dauer 1 Semester (7 Blöcke), berufsbegleitend
Umfang 8 ECTS
Sprache Deutsch
Unterrichtszeiten freitags von 14.00 bis 18.30 Uhr und samstags von 9.00 bis 18.00 Uhr
Kosten EUR 2.900,–
Ort Universität Graz
Abschluss Universitätszertifikat

NÄCHSTER STARTTERMIN: 3. März 2023

ANMELDESCHLUSS: 12. Februar 2023

FÖRDERTIPP 
Als Weiterbildung, die maßgeblich zur nachhaltigen Unternehmensentwicklung beiträgt, kann dieser Lehrgang im Rahmen der Förderaktion Weiter!Bilden der SFG bis zu 30% gefördert werden. Die Förderung richtet sich an KMU's, Kleinstunternehmen, und UnternehmerInnen gleichermaßen wie an MitarbeiterInnen und Lehrlinge.

Zielgruppe

  • Führungskräfte, die im Team-Management und mittleren Management tätig sind
  • Personen mit organisatorischen Aufgaben (Agile Coaches, ProjektmanagerInnen, Personen in agilen Rollen, Senior Experts, Change/ Transformation ManagerInnen, Human Resource ManagerInnen)
  • Menschen in traditionell hierarchischen Organisationen, die agile Teams führen

Zulassungsvoraussetzungen

  • Interesse an agilen Methoden und deren Umsetzung in die betriebliche Praxis 
  • keine weiteren spezifischen Zulassungsvoraussetzungen nötig

Bewerbung

Für die Bewerbung sind ein Lebenslauf sowie ein Motivationsschreiben, in dem die Gründe für eine Teilnahme am Universitätskurs Agile Organisationen und die mit der Absolvierung des Universitätskurses angestrebten Ziele ausgeführt werden, vorzulegen. 

Kursinhalte

  • Einführung in die Agilität: Bedeutung, Ziele und Relevanz von Agilität
  • Grundlagen agiler Methoden: Prinzipien von Agilität an den Beispielen von Design Thinking, Scrum und Kanban

  • Führung und Zusammenarbeit: Unterschiede in der Führungsarbeit und Zusammenarbeit zwischen klassischen und agilen Modellen
  • Arbeit an der Organisation: Was ist eine Organisation und wie kann man sie verändern, um Agilität wirksam werden zu lassen. (z.B.: die Änderung der Führungsaufgabe, Fokus und Ausrichtung mit Hilfe von OKRs)
  • Transformation begleiten: Agile Transformation und Möglichkeiten um eine Organisation von einem hierarchischen zu einem agileren System zu führen

  • Praxisbeispiele: Austausch über konkrete eigene Erfahrungen und zu Umsetzungsbeispielen aus der Praxis
  • Praxistransfer: Anwendung des erlernten Wissens in einem eigenen Praxisprojekt

  • mündliche kommissionelle Fachprüfung

Vielen Organisationen fehlt es an Wissen und Kompetenzen, um erforderliche Modifikationen ausreichend schnell und zielgerichtet durchführen zu können. Diese Weiterbildung liefert die nötige Grundlage für mehr Agilität.

Ao.Univ.-Prof. Mag. Dr. Otto Krickl
Wissenschaftlicher Leiter

Viele Unternehmen müssen sich durch neuen Wettbewerb auf rasche Reaktionsfähigkeit, laufende Anpassungsfähigkeit und hohe Innovationsfreude ausrichten. Dafür sind klassisch hierarchische Organisationen nicht beweglich genug. Es braucht eine andere Form der Organisation in diesen Firmen. Agile Organisationen können das leisten. Der Weg dorthin ist allerdings für viele noch unklar. Dieser Kurs wird dabei helfen, den Weg der Veränderung für die eigene Organisation erkennen zu können.

Ing. Mag.(FH) Bernhard Fink, MBA
Stellvertretender wissenschaftlicher Leiter

INFORMATION

ANSPRECHPERSON

Organisatorische Leitung

UNI for LIFE

Telefon:+43 (0)316 380 - 1013

KURSLEITUNG

Wissenschaftliche Leitung

Ao.Univ.-Prof. Mag. Dr.rer.soc.oec. Ing.

Otto Krickl

Uni Graz

Stellv. Wissenschaftliche Leitung

Ing. Mag.(FH)

Bernhard Fink

MBA

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs:

Ende dieses Seitenbereichs.