Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Mentoring und Wirtschaftscoaching


Zertifizierung als MentorIn oder Wirtschaftscoach

Bei echtem Wissenstransfer kommt es auf den Blick in die Zukunft und die richtige Einstellung zum jeweiligen Gegenüber an: Sharing is caring. Mentoring als Werkzeug des Wissensmanagements und des Personalmarketings gewinnt zunehmend an Bedeutung. Das Finden und Binden von High Potentials ist für Unternehmen überlebenswichtig.

Guter Rat für eine neue Generation der Wirtschaft

Dieser Universitätskurs bereitet Teilnehmende auf die Rolle als MentorIn und Wirtschaftscoach vor. Erfahrene Führungskräfte, HR-Verantwortliche und WissensträgerInnen profitieren von Inhalten wie Potenzialanalyse, Kompetenzmanagement, Mentoring im globalen Kontext und mannigfaltigen Kommunikationstools. Supervisionen zur Reflexion der Mentorenschaft sind im Universitätskurs inkludiert. Die Absolvierung des Universitätskurses ermöglicht den Befähigungsnachweis zur Anmeldung des „Unternehmensberatergewerbes, eingeschränkt auf Coaching“.

Facts im Überblick

Dauer 1 Semester
Umfang 9 ECTS
Sprache Deutsch
Unterrichtszeiten nach individueller Absprache sowie zeitunabhängig mit Selbstlernmodulen
Kosten EUR 4.500,–
Ort 75% Distance Learning und ortsunabhängige Teilnahme
Abschluss Universitätszertifikat „Zertifizierte/r Mentor/in und Wirtschaftscoach“

NÄCHSTER STARTTERMIN: Start ab September, individuell, jederzeit nach Absprache möglich

Zielgruppe

  • Erfahrene Führungskräfte, WissensträgerInnen
  • PersonalentwicklerInnen, die im firmeninternen Mentoring-Programm Unterstützung suchen
  • Organisationen und Unternehmen, die auf innovative Personalentwicklung bauen
  • MitarbeiterInnen im dritten Drittel ihrer Berufskarriere oder im Ruhestand, die dem Unternehmen weiterhin ihr Know-how sowie ihre Kontakte zur Verfügung stellen möchten
  • Organisationen und Unternehmen, die Wert auf Nachhaltigkeit im Umgang mit Wissen und Erfahrungen legen.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Erfolgreiches Bewerbungsgespräch über die Gründe für eine Teilnahme am Kurs und die angestrebten Ziele nach Absolvierung des Kurses

Bewerbung

Für die Bewerbung ist ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch mit der wissenschaftliche Lehrgangsleitung erforderlich.

Kursinhalte

  • Basismodule des Mentorings
  • Begleitende Maßnahmen des Mentoringprozesses
  • Kommunikationstools des Mentoringprojektes
  • Teilaspekte des Mentorings
  • Mentoring im globalen Kontext*
  • Effizienz und Effektivität der Implementierung des Mentoringprojektes*
  • Mentoring – ein professioneller Transformationsprozess*
  • Mentoring in Wechselwirkung mit der „Lernenden Organisation“*

* davon sind zwei Kursveranstaltungen zu absolvieren

  • Supervision: MentorIn und Mentee
  • Reflexion der Mentorenschaft gemeinsam mit TrainerIn, MentorIn und Mentee
  • Analyse und Optimierung des Mentoringprozesses

  • Mentorenschaft im Umfang von 37,5 Arbeitsstunden
  • Protokollierung der geführten Coaching- und Mentoring-Gespräche

  • Abschlussgespräch

Mentoring ist eines der wirksamsten Instrumente der Personalentwicklung, um Führungskräfte individuell aufzubauen und zu fördern. Wer mittels geschulter MitarbeiterInnen junge Talente ausbildet und ihnen gleichzeitig eine vertrauensvolle wie wirkungsvolle Guidance-Rolle zukommen lässt, profitiert mehrfach. Der Universitätskurs bietet damit die erste Zertifizierung in diesem Bereich.

Bettina Stein-Geba
BIC-Bildungscenter und
stellv. wissenschaftliche Leitung

INFORMATION

ANSPRECHPERSON

Organisatorische Leitung

MMag.

Gabriele Goldgruber

MMag. Gabriele Goldgruber Telefon:+43 316 380 - 1127

KURSLEITUNG

Wissenschaftliche Leitung

Ao.Univ.-Prof. Mag. Dr.rer.soc.oec.

Josef Scheff

Uni Graz

Stellv. Wissenschaftliche Leitung

Bettina Stein-Geba

BIC-Bildungscenter

Mobil:+43 699 14 347 000

KOOPERATIONSPARTNER

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs:

Ende dieses Seitenbereichs.