Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Lernen und Lehren über Gesundheit

Donnerstag, 03.03.2022

Gesundheit bedeutet mehr als nicht krank zu sein. Wie achtet man gerade jetzt auf seine eigene Gesundheit und wie vermittelt man Kindern und Jugendlichen den richtigen Umgang mit dem wertvollen Gut in all seinen Facetten?

Auch wenn wir in der Pandemie gelernt haben, uns die Hände zu waschen, Masken zu tragen und unseren Gesundheitszustand zu beobachten, so haben wir doch andere Aspekte eines gesunden Lebensstils in letzter Zeit eher vernachlässigt. Neue Arbeitssituationen und unsichere Arbeitsplätze brachten mehr Stress, geschlossene Sporteinrichtungen resultierten in weniger Bewegung und social distancing drängte unsere sozialen Interaktionen in einen Onlineraum voller Reizüberflutung, Hass und Optimierungswahn. Vielen schlägt das auf die Gesundheit. Nicht nur die Covid-Infektionen stiegen an, auch Suchtverhalten und psychische Krankheiten nahmen zu.

Der Masterlehrgang "Gesundheitsförderung und Gesundheitspädagogik" vermittelt breit gefächertes Wissen zu relevanten Gesundheitsstrategien in den Bereichen Bewegung, Ernährung, Persönlichkeitsentwicklung, Suchtprävention und Konflikt- bzw. Stressbewältigung. Diese Kenntnisse sind wichtiger denn je.

Beruflicher und privater Mehrwert

„Kompetenzen in der Gesundheitsförderung sind sowohl für die berufliche als auch die private Lebenswelt ein enormer Mehrwert. Diese fördert der Masterlehrgang in Kombination mit Ernährung, Bewegung und psychosozialer Gesundheit“, meint Gerlinde Mock, BEd, eine Absolventin des Lehrgangs. Sie ist Trainerin am Schulungszentrum Fohnsdorf im Bereich Gastronomie „In meinem beruflichen Kontext mit hoher Gruppendiversität, Kompetenzorientierung und vermehrt digitaler Orientierung ist das Bewusstsein des Zusammenhangs zwischen Ernährung, Bewegung und psychosozialer Gesundheit enorm wichtig.“

Kinder und Jugendliche unterstützen

Kinder und Jugendliche sahen sich in den letzten Monaten multiplen Veränderung ihres Lebensstils gegenübergestellt – einerseits verstärkt etwa Homeschooling erheblich den Alltagsstress, andererseits setzt langfristige Isolation durch Social Distancing psychisch zu. Gerade in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist Wissen zu Gesundheitsförderung im Moment besonders wichtig. Die Kindergarten- und Schulzeit stellt für viele eine Zeit der Identitätsfindung und intensiver Umbrüche dar. Know-How in den Bereichen Ernährung, Bewegung, Achtsamkeit, Reflexion und Entspannung gibt LehrerInnen aller Schultypen, Kindergarten- und HortpädagogInnen sowie JugendarbeiterInnen bzw. gesundheitsorientierte Berufsgruppen die Möglichkeit, nicht nur Ihr Leben, sondern auch die Gesundheit der Kinder und Jugendlichen maßgeblich zu verbessern.

Balance finden

„Mein Auftrag als Sportlehrer ist es, die Freude an der Bewegung an Kinder und Jugendliche weiterzugeben. Ich bin davon überzeugt, dass es neben der Bewegung auch Stillstand braucht. Ein bewegtes Leben zu führen steht für Abenteuer und Veränderungen, die jeder Mensch braucht, aber auch der Stillstand ist als Stabilisator in der heutigen, ohnehin sehr turbulenten und von Leistungsdruck geprägten Welt essentiell“ meint Michael Stangl, BEd, Absolvent des Masterlehrgangs.


Am 28. August 2022 endet die Anmeldefrist. Mehr Infos und Anmeldung unter: 

Masterlehrgang "Gesundheitsförderung und Gesundheitspädagogik"

 

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs:

Ende dieses Seitenbereichs.