Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Systemische Beratung


Organisationen nachhaltig beraten

Neue Zeiten bergen neue Herausforderung, die neue Maßnahmen erfordern. Fest steht: Unternehmen und Organisationen benötigen Beratung als sinnvolle und nachhaltige Methode, Probleme zu sehen, zu verstehen und zu lösen. Denn Veränderung ist in Organisationen ein notwendiger Dauerzustand und erfordert ein menschlich qualitativ besetztes Transformationsmanagement.

Entwicklungsprozesse in Organisationen begleiten & neue Blicke auf Systeme gewinnen

Ziel dieses Universitätskurses ist es, Personen mit Beratungserfahrung in Beratungs- bzw. beratungsnahen Berufen bzw. Menschen, die nach ergänzenden Beratungskompetenzen suchen, im unmittelbaren Arbeitskontext anwendbares Wissen zum Thema „Systemische Beratung“ zu vermitteln. Durch den Einsatz der Praxis-Theorie-Praxis-Schleife wird eine hohe Anwendbarkeit der Lerninhalte – vom Einzelsetting bis zu Gruppensituationen – ermöglicht. Der Workshop-Charakter aller Theorieseminare wird durch drei Supervisionsveranstaltungen verstärkt.

Facts im Überblick

Dauer 2 Semester, berufsbegleitend
Umfang 16 ECTS
Sprache Deutsch
Unterrichtszeiten geblockt
Kosten EUR 3.400,-
Ort Universität Graz
Abschluss Zertifizierte/r Systemische/r Berater/in

NÄCHSTER STARTTERMIN: 5. März 2020

ANMELDESCHLUSS: 10. Jänner 2020

 

Zielgruppe

  • Personen mit Beratungserfahrung in Beratungs- oder beratungsnahen Berufen, unabhängig davon, ob sie bis zu diesem Augenblick bereits aktiv beraten haben und ob sie ihre berufliche Tätigkeit in einem Angestelltenverhältnis oder in freiberuflicher Form ausüben bzw. ausgeübt haben

Zulassungsvoraussetzungen

  • Nachweis der allgemeinen Universitätsreife
  • Nachweis einer mindestens dreijährigen praktischen Erfahrung in einem beratungsnahen Bereich

Bewerbung

Für die Bewerbung sind ein Lebenslauf sowie ein Motivationsschreiben, in dem die Gründe für eine Teilnahme am Universitätskurs Systemische Beratung und die mit der Absolvierung des Universitätskurses angestrebten Ziele ausgeführt werden, vorzulegen.

Termine

  • Theorieseminar 1: Donnerstag 5. bis Freitag 6. März 2020
  • Theorieseminar 2: Donnerstag 7. bis Freitag 8. Mai 2020
  • Theorieseminar 3: Donnerstag 18. bis Freitag 19. Juni 2020
  • Supervision 1: Donnerstag 3. bis Freitag 4. September 2020
  • Theorieseminar 4: Donnerstag 24. bis Freitag 25. September 2020
  • Supervision 2: Donnerstag 12. bis Freitag 13. November 2020

Kursinhalte

  • Einführung in die Grundlagen der Systemischen Beratung
  • Systemtheoretische Grundannahmen
  • Arbeit entlang der Systemischen Schleife
  • Counseling und Advising als Beratungsstile
  • Beratung von Einzelpersonen und Tandems
  • Aufbau eines Beratungssystems
  • Bildung von Arbeitseinheiten/Peergroups
  • Erstellung von Protokollen über die Peergroup-Work

  • Beratung von Gruppen und Teams
  • Beratung von Organisationen
  • Beratungsinterventionen in den unterschiedlichen Phasen der Teamentwicklung
  • Gruppenkonflikte und schwierige Gruppensituationen
  • Veränderung von Organisationen/Prozessberatung
  • Umgang mit Widerstand in Veränderungsprozessen

  • Fallsupervision zu Beratung von Einzelpersonen und Tandems
  • Fallsupervision zu Beratung von Gruppen und Teams
  • Fallsupervision zu Beratung von Organisationen

  • Abschlussarbeit

Als Systemischer Berater bzw. Systemische Beraterin unterstützen Sie Organisationen und Personen im beruflichen Kontext. Der Kurs bietet eine wissenschaftsfundierte und praxisnahe Zusatzqualifikation. Sie erlangen profunde Kenntnisse, um professionelle systemische Beratungsleistungen in unterschiedlichen Settings anbieten zu können.

Dr. Michael Schulte-Derne
Wissenschaftlicher Leiter

INFORMATION

KONTAKT

Organisatorische Leitung

Bernadette Zeilinger

Telefon:+43 (0)316 380 - 1118

Mo-Do: 8.00-14.00 Uhr

Wissenschaftliche Leitung

Dr.

Michael Schulte-Derne

C/O/N/E/C/T/A
Wiener Schule der Organisationsberatung

Stellv. Wissenschaftliche Leitung

Assoz. Prof. Mag. Dr.

Sascha Ferz

Uni Graz

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.